Demokratieforum
Online-Beteiligung und -Kongress für eine starke Demokratie
Wir brauchen eine gut funktionierende Demokratie, der wir vertrauen können. Es ist unsere Demokratie, daher liegt es an uns zu diskutieren, wie wir unsere Demokratie verbessern können.

Das Demokratieforum ist eine offene Online-Plattform für politische Innovationen und eine bessere Demokratie.

Das Demokratieform 2021 ist ein Online-Kongress für eine starke Demokratie.
Im Jänner 2021 treffen Bürgerinnen und Bürger, Expertinnen und Experten, Politikerinnen und Politiker zusammen und diskutieren über
18. Jän. 2021___mehr Demokratie und Schutz vor autoritären Entwicklungen,
21. Jän. 2021___mehr Wissen und journalistisches Engagement gegen Falschinformationen,
26. Jän. 2021___mehr Vertrauen und konkrete Maßnahmen gegen Machtmissbrauch.
Jeweils von 17.00-19.00 Uhr.

Kicken Sie nach der Anmeldung auf eine der Diskussionen und werden Sie Teilnehmer*in dieser Diskussion. Lernen Sie die anderen Teilnehmer*innen kennen und veröffentlichen Sie Diskussionsbeiträge.
Hier zum Online-Kongress anmelden
Erstellen Sie einen kostenlosen Account oder melden Sie sich mit Ihrem bestehenden Account an.

Als angemeldete Teilnehmer*innen halten wir Sie auf dem Laufenden.
Wir schicken Ihnen vor jeder Veranstaltung per E-Mail die Zugangsdaten.

Mit folgendem Link haben Sie auch ohne Anmeldung Zugang zur Video-Konferenz:
https://us02web.zoom.us/j/89971492019

Mehr Demokratie . Tag 1 . Online-Kongress 2021


Am ersten Kongresstag wird diskutiert,
___wie wir unsere Demokratie verbessern,
___bürgerschaftliches Engagement stärken und
___autoritären Entwicklungen entgegentreten können.

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind ein Fortschritt gegenüber autoritären Herrschaftssystemen. Sie schaffen Freiheit und Wohlstand. Demokratien müssen geschützt und weiterentwickelt werden. Immer wieder kommen Demokratien aber unter Druck. Welche Risiken und welche Chancen sind zu erkennen? Welche Möglichkeiten haben wir? Wo müssen wir auf jeden Fall handeln?


Programm für den 18. Jänner 2021:

17.00 Uhr___Eröffnung

Begrüßung und Einleitung
___Wolfgang Stanek, Präsident des Oberösterreichischen Landtags

Impulsvorträge
___Dr.in Maria-Margarethe Berger, war langjährige Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Justizministerin und Richterin am Europäischen Gerichtshof
___Univ.-Prof. Dr. Peter Reichl, Fakultät für Computer Wissenschaften, Universität Wien
___Mag. Harald Sonderegger, Präsident des Vorarlberger Landtags

Anschließend diskutieren Sie mit Expert*innen und Teilnehmer*innen mit unterschiedlichem Hintergrund

19.00 Uhr___schließen wir die offizielle Diskussion

Moderation:
___Andreas Kovar, Geschäftsführer Kovar & Partners
Diesen Fragen gehen wir nach
Wie können wir unsere Demokratie verbessern?
Wie können wir bürgerschaftliches Engagement stärken?
Wie können wir autoritären Entwicklungen entgegentreten?

Klicken Sie auf "Beitrag" und bringen Sie schon jetzt Ihre Überlegungen, Anmerkungen und Kommentare ein.
Beteiligen Sie sich an der Diskussion!
Jetzt___Die Diskussion startet schon jetzt hier: Schreiben Sie einen Beitrag, lesen und kommentieren Sie die bereits veröffentlichen Beiträge.

Am 18. Jänner 2021, 17.00-19.00 Uhr___Diskutieren Sie beim Online-Kongress

Zugang zur Videokonferenz: https://us02web.zoom.us/j/89971492019
79 0

Mehr Information . Tag 2 . Online-Kongress 2021


Am zweiten Kongresstag wird diskutiert,
___wie wir den Zugang zu Wissen verbessern können und
___wie sich Journalist*innen gegen Falschinformationen engagieren.

Eine offene Politik ermöglich Zugang zu Informationen und ermöglicht eine faire Mitwirkung. Wie ist aber die Situation heute? Wie können uns Journalist*innen und Medien Orientierung geben? Wie können Medien vor Missbrauch geschützt werden? Wo brauchen wir mehr Transparenz?


Programm für den 21. Jänner 2021, 17.00-19.00 Uhr

17.00 Uhr___Eröffnung

Begrüßung und Einleitung
___Wolfgang Stanek, Präsidenten des Oberösterreichischen Landtags

Impulsvorträge
___Mag.a Eva Linsinger, Innenpolitik-Chefin beim Nachrichtenmagazin profil, Buchveröffentlichung: Alles nur Fake! Journalismus in den Zeiten von Postdemokratie, Message Control und Rechtspopulismus
___Stefan Kappacher, ORF-Redakteur, Leiter des Ö1-Medienmagazins #doublecheck
___Mag. Gerald Mandlbauer, Chefredakteur der OÖNachrichten

Anschließend diskutieren Sie mit Expert*innen und Teilnehmer*innen mit unterschiedlichem Hintergrund

19.00 Uhr___schließen wir die offizielle Diskussion

Moderation:
___Walter Osztovics, Geschäftsführer bei Kovar & Partners, zuvor langjähriger Redakteur bei österreichischen und deutschen Zeitungen
Diesen Fragen gehen wir nach
Wie können wir den Zugang zu Wissen verbessern?
Wie können wir das Engagement von Journalistinnen und Journalisten gegen Falschinformationen unterstützen?

Klicken Sie auf "Beitrag" und bringen Sie schon jetzt Ihre Überlegungen, Anmerkungen und Kommentare ein.
Beteiligen Sie sich an der Diskussion!
Jetzt___Die Diskussion startet schon jetzt hier: Schreiben Sie einen Beitrag, lesen und kommentieren Sie die bereits veröffentlichen Beiträge.

Am 21. Jänner 2021, 17.00-19.00 Uhr___Diskutieren Sie beim Online-Kongress

Zugang zur Videokonferenz: https://us02web.zoom.us/j/89971492019
31 0

Mehr Vertrauen . Tag 3 . Online-Kongress 2021


Am dritten Kongresstag wird diskutiert,
___wie wir das Vertrauen Politik, Politiker*innen und politische Institutionen verbessern und
___welche Maßnahmen wir gegen Machtmissbrauch setzen können?

Politiker‘*innen und politischen Institutionen kann man leichter Vertrauen, wenn Regeln eingehalten werden, ethische Standards ernst genommen werden und die handelnden Personen miteinander achtsam und wertschätzend umgehen. Wie können Politiker*innen für eine Politik sorgen, der man vertrauen kann? Wie kann man mit Fehlern und Machtmissbrauch umgehen? Welche Rezepte und Erfahrungswerte gibt es für die Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene?


Programm

17.00 Uhr___Eröffnung

Begrüßung und Einleitung
___Wolfgang Stanek, Präsidenten des Oberösterreichischen Landtags

Impulsvorträge
___Hans Bürger, ORF-ZiB-Ressortleiter für Inland/EU; Buchveröffentlichungen: Wir werden nie genug haben; Selbstverständlich ist nichts mehr
___Franz Eisl, Bürgermeister von St. Wolfgang
___Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko, Institut für Staatsrecht und Politische Wissenschaften, Johannes Kepler Universität Linz
___Ing. Dr. Friedrich Pammer, Direktor des Oberösterreichischen Landesrechnungshofs

Anschließend diskutieren Sie mit Expert*innen und Teilnehmer*innen mit unterschiedlichem Hintergrund

19.00 Uhr___schließen wird die offizielle Diskussion

Moderation:
___Mag.a Barbara Eidenberger, Redakteurin Innenpolitik, Oberösterreichische Nachrichten
Diesen Fragen gehen wir nach
Wie können wir das Vertrauen Politik, Politiker*innen und politische Institutionen verbessern?
Welche Maßnahmen können wir gegen Machtmissbrauch setzen?

Klicken Sie auf "Beitrag" und bringen Sie schon jetzt Ihre Überlegungen, Anmerkungen und Kommentare ein.
21 0
Hier zum Online-Kongress anmelden
Erstellen Sie einen kostenlosen Account oder melden Sie sich mit Ihrem bestehenden Account an.

Als angemeldete Teilnehmer*innen halten wir Sie auf dem Laufenden.
Wir schicken Ihnen vor jeder Veranstaltung per E-Mail die Zugangsdaten.

Mit folgendem Link haben Sie auch ohne Anmeldung Zugang zur Video-Konferenz:
https://us02web.zoom.us/j/89971492019

Participate in discussions

No account yet? Register to eComitee.

I hereby accept the terms and conditions and agree that I receive information from eComitee via email. Contact details are treated confidentially by eComitee and are not shared. For information about data protection, see the privacy policy. You can revoke this consent at any time.

Login with an existing account.

Forgot your password?
Impressum: Das Demokratieforum wird auf Anregung des Präsidenten des Oberösterreichischen Landtags Wolfgang Stanek und
der Initiative Wirtschaftsstandort Oberösterreich organisiert. Redaktionelle Betreuung: Kovar & Partners
Created with eComitee
Copyright © 2020 eComitee
Terms of use
Privacy Policy
Anmelden


Login
Connecter


Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies ausschließlich dazu, um Ihnen zu ermöglichen, dass Sie angemeldet bleiben. Bestätigen Sie durch Ok, dass Sie mit dieser Verwendung von Cookies einverstanden sind. Durch einfaches Abmelden wird der Cookie entfernt. Sie können eComitee auch ohne Cookies verwenden.
Cookie information
We use cookies exclusively to enable you to stay logged in. Confirm that you agree with this use of cookies. Simply logging out removes the cookie. You can also use eComitee without cookies.
Information
Nous utilisons des cookies pour vous permettre de rester connecté. Si vous continuez, nous supposons que vous nous autorisez à utiliser des cookies.
Vous pouvez supprimer le cookie à tout moment en vous déconnectant.
Geschlossener Arbeitsbereich
Dieser Arbeitsbereich ist nicht öffentlich zugänglich.
Sie haben derzeit keine Zugangsberechtigung.
Private workspace
This workspace is not publicly accessible.
You currently have no access.
!FR-MISSING!
!FR-MISSING!
Zugang beantragt
Vielen Dank!
Ihre Anfrage wurde an die Moderation weitergeleitet.
Access requested
Thank you!
Your request has been forwarded to the moderation.
!FR-MISSING!
!FR-MISSING!