Kovar & Partners
Projektarbeitsbereich
Herzlich willkommen!
In diesem Arbeitsbereich finden Sie alle aktuellen öffentlichen ePartizipationsprojekte und alle Diskussionen für geschlossene Gruppen, für die Sie Zugangsrechte besitzen. Für Zugang zu weiteren Diskussionen, wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin oder Ihren Berater. Unser Büro erreichen uns unter office@kovarpartners.com oder telefonisch unter +43 1 522922011

Beiträge zur Arena Analyse 2022 - Begleiterscheinungen der Transformation in Richtung Klimaneutralität


Wir wollen Sie hiermit herzlich einladen, als Teilnehmer*in an der Diskussion für die Arena Analyse 2022 teilzunehmen.
Diese Diskussion findet online in einem geschlossenen Kreis von persönlich eingeladenen Expertinnen und Experten auf der ePartizipations-Plattform eComitee statt.

Worum geht es bei der Arena Analyse 2022?

Österreich, Europa und die meisten Industriestaaten haben begonnen, den Klimaschutz tatsächlich ernst zu nehmen. Bei aller berechtigten Kritik am Tempo und an der mangelnden Intensität der Maßnahmen ist jedenfalls unübersehbar: Eine tiefgreifende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft hat eingesetzt.
Mit ungewissem Ausgang – und mit Folgen für die Lebensweise der Menschen wie auch für die Demokratie, die vielen noch kaum bewusst sind.
Was bedeutet es wirklich, wenn in 10-15 Jahren kaum noch Erdöl und Erdgas gefördert werden?
Wie muss eine Landwirtschaft aussehen, die ohne CO2-Belastung Milliarden Erdenbürger ernähren kann?
Wird das Wohnen der Zukunft urban oder ländlich oder irgendeine noch unbekannte Mischform sein?
Welche Transformations-Krisen stehen uns bevor, wenn bestehende Industrien aufgegeben und neue erst geschaffen werden müssen?

Die Arena Analyse 2022 will diese bevorstehenden, bzw. schon begonnenen Veränderungen aufspüren.
Kovar & Partners lädt Sie gemeinsam mit den Medienpartnern DER STANDARD und DIE ZEIT ein, dabei mitzumachen.
Zu folgenden Fragestellungen interessiert uns Ihre persönliche Einschätzung
1. Welche Veränderungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik werden durch die Transformation zu einer klimaneutralen Welt ausgelöst? Welche Veränderungen dieser Art erwarten Sie in naher Zukunft? Wo beobachten Sie Veränderungen im beschriebenen Sinn, die von der allgemeinen Öffentlichkeit noch nicht wahrgenommen werden, aber in Zukunft voraussichtlich an Bedeutung gewinnen werden?

2. Was sind Ihrer Einschätzung nach die konkreten Hintergründe und erkennbaren Wechselwirkungen hinter diesen Themen?

3. Welche Maßnahmen sollten im Hinblick auf diese Entwicklungen schon jetzt gesetzt werden?
27 9

Beiträge für die Arena Analyse 2021 - Marktwirtschaft neu starten


Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass freie Märkte größere Krisen nur bewältigen können, wenn Staaten und Zentralbanken die Nachfrage stützen, Ausfälle kompensieren und das Zinsniveau steuern. Doch selbst ohne Krisen drohen technologische Entwicklungen die Rahmenbedingungen für die klassische Marktwirtschaft zu untergraben: Im Internet entstehen globale Quasi-Monopole. Unter Einsatz von Systemen der künstlichen Intelligenz entsteht eine Datenwirtschaft, die weitgehend ohne Arbeitnehmer auskommt.

Viele dieser Entwicklungen werden von der breiten Öffentlichkeit noch nicht so recht wahrgenommen. Den Expert*innen und Insidern der jeweiligen Fachgebiete sind sie hingegen längst vertraut, dort herrscht womöglich sogar Erstaunen darüber, dass manche Phänomene noch nicht breiter diskutiert werden.
Solche schlummernden Themen – emerging Issues – will die Arena Analyse ans Licht bringen: große Themen von morgen, deren Hintergründe sowie deren künftige gesellschaftliche Bedeutung.

Kovar & Partners richtet deshalb gemeinsam mit den Medienpartnern „Der Standard“ und DIE ZEIT an einen ausgewählten Expertenkreis gezielt die Frage, kommende Themen aus jenem Gebiet zu nennen, mit dem sie sich gerade am stärksten beschäftigen. Und diese Themen online mit allen anderen Teilnehmenden zu diskutieren.
Zu folgenden Fragestellungen ersuchen wir Sie um Ihre persönliche Einschätzung
1. Wenn Sie an das System der Marktwirtschaft denken, wie es (zumindest) in den OECD-Staaten etabliert ist:
Welche Entwicklungen erwarten Sie in diesem Bereich in den nächsten fünf Jahren?
Welches sind aus Ihrer Sicht Themen, über die in den Medien derzeit noch kaum berichtet wird, die aber so wichtig oder so drängend sind, dass sie in den nächsten fünf Jahren zwangsläufig öffentlich diskutiert werden?
Gibt es Ihrer Meinung nach Themen, die derzeit noch nicht auf der politischen Agenda stehen, welche aber aufgrund ihrer Wichtigkeit dort bereits behandelt werden sollten?

2. Was sind Ihrer Einschätzung nach die konkreten Hintergründe und erkennbaren Wechselwirkungen hinter diesen Themen?

3. Welche Maßnahmen sollten im Hinblick auf diese Entwicklungen schon jetzt gesetzt werden?
38 28

Beiträge für die Arena Analyse 2020 - Wir wissen, was wir tun


Alle reden über Klimawandel, Digitalisierung, Migration, Globalisierung – ganz offensichtlich sind das große Themen, die uns noch länger beschäftigen werden. Doch hinter den schlagzeilenträchtigen Problemen stehen noch andere Entwicklungen, die möglicherweise unsere Zukunft verändern werden, die aber von der breiten Öffentlichkeit noch nicht so recht wahrgenommen werden.
Den Expert*innen und Insidern der jeweiligen Fachgebiete sind sie hingegen längst vertraut, dort herrscht womöglich sogar Erstaunen darüber, dass manche Phänomene noch nicht breiter diskutiert werden.
Solche schlummernden Themen – emerging Issues – will die Arena Analyse ans Licht bringen: große Themen von morgen, deren Hintergründe sowie deren künftige gesellschaftliche Bedeutung.
Kovar & Partners richtet deshalb gemeinsam mit den Medienpartnern „Der Standard“ und DIE ZEIT an einen ausgewählten Expertenkreis gezielt die Frage, kommende Themen aus jenem Gebiet zu nennen, mit dem sie sich gerade am stärksten beschäftigen. Und diese Themen online mit allen anderen Teilnehmenden zu diskutieren.
Zu folgenden Fragestellungen interessiert uns Ihre persönliche Einschätzung:
1. Welches sind aus Ihrer Sicht Themen, über die in den Medien derzeit noch kaum berichtet wird, die aber so wichtig oder so drängend sind, dass sie in den nächsten fünf Jahren zwangsläufig öffentlich diskutiert werden? Gibt es Ihrer Meinung nach Themen, die derzeit noch nicht auf der politischen Agenda stehen, welche aber aufgrund ihrer Wichtigkeit dort bereits behandelt werden sollten?

2. Was sind Ihrer Einschätzung nach die konkreten Hintergründe und erkennbaren Wechselwirkungen hinter diesen Themen?

3. Welche Maßnahmen sollten im Hinblick auf diese Entwicklungen schon jetzt gesetzt werden?
Die Arena Analyse 2020

140 60

Beiträge für die Arena Analyse 2019 - Konstruktive Politik


Das Wechselspiel zwischen den Akteuren der Politik und den Stakeholdern außerhalb verändert sich ebenso wie die Rolle der politischen Parteien. Neben die traditionellen Interessenvertreter sind weitere zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen getreten. Darüber hinaus wandeln sich das politische Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Vereinen, Wissenschaftern und Kulturschaffenden, die Medienlandschaft und die Kommunikationstechnologie. Gleichzeitig werden vielfach ein Mangel an Transparenz, Partizipation, Engagement und Vertrauen sowie Schwächen des Parlamentarismus beklagt.
Die Arena Analyse 2019 untersucht aktuelle Veränderungen bei der Kooperation und Konfrontation politischer Akteure.
Question
Zu folgenden Fragestellungen interessiert uns Ihre persönliche Einschätzung:

1. Wenn Sie die Kooperation bzw. Konfrontation zwischen politischen Akteuren und Stakeholdern beobachten: Welche Veränderungen zeichnen sich hier ab, die noch nicht voll zum Tragen gekommen sind? Welche Veränderungen erwarten Sie innerhalb der nächsten Jahre, die von maßgeblicher gesellschaftlicher Bedeutung sind? Bei welchen Veränderungen wundern Sie sich, dass sie noch nicht eingetreten sind?

2. Was sind Ihrer Ansicht nach die konkreten Hintergründe und Ursachen dieser Entwicklungen? Welche Konflikte und Probleme verbergen sich jeweils dahinter?

3. Welche plausiblen Szenarien können Sie sich vorstellen? Welche künftigen positiven oder negativen Entwicklungen sehen Sie?

4. Welche Empfehlungen würden Sie geben? Welche Veränderungen im Umgang zwischen Politik und Außenwelt halten Sie für wünschenswert?
Attachments

96 42
Herzlich willkommen!
In diesem Arbeitsbereich finden Sie alle aktuellen öffentlichen ePartizipationsprojekte und alle Diskussionen für geschlossene Gruppen, für die Sie Zugangsrechte besitzen. Für Zugang zu weiteren Diskussionen, wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin oder Ihren Berater. Unser Büro erreichen uns unter office@kovarpartners.com oder telefonisch unter +43 1 522922011

Participate in Kovar & Partners discussions

Impressum: Kovar & Partners GmbH, Dorotheergasse 7, 1010 Wien/ Vienna
Firmenbuchnummer/ Commercial Register: FN 219017 i, Handelsgericht Wien/ Commercial Court of Vienna
Geschäftsführer/ Managing Partners: Andreas Kovar, Walter Osztovics
Created with eComitee
Copyright © 2021 eComitee
Terms of use
Privacy Policy
Anmelden


Login


Connecter


Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies ausschließlich dazu, um Ihnen zu ermöglichen, dass Sie angemeldet bleiben. Bestätigen Sie durch Ok, dass Sie mit dieser Verwendung von Cookies einverstanden sind. Durch einfaches Abmelden wird der Cookie entfernt. Sie können eComitee auch ohne Cookies verwenden.
Cookie information
We use cookies exclusively to enable you to stay logged in. Confirm that you agree with this use of cookies. Simply logging out removes the cookie. You can also use eComitee without cookies.
Information
Nous utilisons des cookies pour vous permettre de rester connecté. Si vous continuez, nous supposons que vous nous autorisez à utiliser des cookies.
Vous pouvez supprimer le cookie à tout moment en vous déconnectant.
Zugang beantragt
Vielen Dank!
Ihre Anfrage wurde an die Moderation weitergeleitet.
Access requested
Thank you!
Your request has been forwarded to the moderation.
!FR-MISSING!
!FR-MISSING!